Betriebsoptimierung lohnt sich bei Ihrem KMU: Jetzt auch mit Förderbeiträgen 

Oktober 2016: Mit einer Betriebsoptimierung lassen sich Energieeffizienzpotentiale am einfachsten und wirtschaftlichsten nutzen. Dies haben nun auch der Bund und die Kantone realisiert und planen entsprechende Förderbeiträge. Vorreiter ist dabei der Kanton Bern wo jetzt schon bis zu Fr. 3'000.- an die anrechenbaren Kosten einer Betriebsoptimierung ausbezahlt werden. Ab Januar 2017 folgt dann auch ein schweizweites Programm von EnergieSchweiz bei dem eine Beratung zu konkreten, wirtschaftliche Effizienzmassnahmen mit einem Beitrag von bis zu Fr. 1'500.- unterstützt wird.

Mit der Verbrauchsanalyse hilft Ihnen ee3 mit einer Betriebsoptimierung die wirtschaftlichsten Massnahmen zur Reduktion der Energie- und Betriebskosten zu bestimmen. Mit diesen einfachen Sofortmassnahmen, oft auch "low hanging fruits" genannt, können Sie Ihr Betriebsergebnis verbesseren und zusätzlich oft auch von Fördergeldern profitieren.

Der Kanton Bern fördert Betriebsoptimierungen

Bei Nicht-Wohnbauten wie Gewerbe- und Industriebauten, Lagerhallen sowie Schulanlagen und Verwaltungsgebäuden mit einem Jahresenergieverbrauch von mehr als 100'000 kWh Strom oder 500'000 kWh Wärme (ca. 50'000 Liter Heizöl) werden im Kanton Bern 50% der anrechenbaren Kosten bis zu einem maximalen Förderbeitrag von Fr. 3'000.- bezahlt.

EnergieSchweiz unterstützt KMU-Energieberatung ab 1. Januar 2017

Auch der Bund zieht mit und fördert ab dem 1. Januar eine KMU-Energieberatung von EnergieSchweiz bei dem akkreditierte Energieberater vor Ort konkrete, wirtschaftliche Effizienzmassnahmen evaluieren. Diese Beratung wird zu 50% bis maximal Fr. 1500.- unterstützt. Mittels einer Online-Standortbestimmung vermittelt EnergieSchweiz bestehende, lokale Angebote die in den Genuss dieser Förderung kommen.

ee3 Ihr Partner bei der Betriebsoptimierung

Unsere erfahrenen Ingenieure erfassen bei Ihnen mit einer Verbrauchsanalyse die Grundlagen für Ihre Betriebsoptimierung und helfen Ihnen die Effizienzpotentiale umzusetzen und in Genuss der Fördergelder zu kommen. In einem ersten, unverbindlichen Gespräch vor Ort können wir Ihnen anhand Ihrer Energiedaten aufzeigen welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. Kontaktieren Sie uns und ernten auch Sie die low hanging fruits.